loggo_mobil

Heilige birgitta

In der oberen Etage des Gästehauses liegt helige Birgittas Zimmer in behaglich hellgrünem Farben. Ein grosses Doppelzimmer mit eigener Dusche und Toalette.

Geschichte

Heilige Birgitta - die Heilige

Die Heilige Birgitta wurde 1999 zur europäischen Schutzpatronin ernannt und ist heute in Vadstena Klosterkyrka begraben. Birgitta Birgersdotter wurde 1303 geboren und heiratete im Alter von 13 Jahren den Anwalt Ulf Gudmarsson in Ulvåsa. Sie hatten 8 Kinder zusammen. Birgitta besuchte zusammen mit ihrem Ehemann Santiago de Compostela, einen der wichtigsten Wallfahrtsorte des Mittelalters. Kurz darauf (1344) starb der Ehemann.

Nachdem Birgitta Witwe geworden war, brach sie mit ihrem weltlichen Leben ab und sah sich als Sprachrohr für Gott. In Offenbarungen wurde sie von Gott, Christus und Maria beauftragt, Botschaften sowohl an politische als auch an kirchliche Führer zu verbreiten. Dank der Tatsache, dass die Enthüllungen aufgezeichnet wurden, bleiben sie bestehen.

Birgitta ging 1349 nach Rom, um vom Papst die Erlaubnis zu erhalten, einen neuen Mönchsorden zu gründen. Erst 1370 wurde ihr Klosterplan genehmigt. Erst nach ihrem Tod konnte das Kloster gebaut werden. Der schwedische König gab ihr eine Farm in Vadstena, wo das Kloster gebaut wurde. Der Orden, den Birgitta gründete, hieß Orden des Heiligen Erlösers (Ordo Sancti Salvatoris) im täglichen Tal des Ordens Birgitta.